Das Handwerkszeug des Fotografen

 

Entscheidend für gute Bilder ist, was vor und hinter der Kamera passiert. Fühlt sich das "Model" wohl? Stimmen Motiv und Komposition? Trotzdem benötigt jeder Fotograf eine "vernünftige" Ausrüstung, um die Art von Fotos anzufertigen, die in seinem inneren Auge entstehen. Gerne liste ich Ihnen hier auf, mit welchem Equipment ich fotografiere.

 

  • Nikon D610. Eine aktuelle Vollformat-Kamera aus dem Hause Nikon. 24 Megapixel und ein extrem gutes Rauschverhalten garantieren gestochen scharfe Aufnahmen selbst bei wenig Licht und in einer Auflösung, mit der Sie Ihre Fotos problemlos in DIN A1 Größe drucken können, sollte sich die Notwendigkeit ergeben.
  • Nikon 50mm 1.8. Die kleine aber feine Festbrennweite für Portraits aller Art. Lichtstark, extrem scharf, immer dabei.
  • Sigma 70-210mm 2.8. Das Telezoom Objektiv für variable Einsätze. Optimal für klassische Portraits im Kopf/Schulter-Bereich.
  • Sigma 105mm 2.8 Macro. Das spezialisierte Makro-Objektiv kommt immer dann zum Einsatz, wenn kleinste Dinge fotografiert werden sollen. 2 Zentimeter große Gegenstände lassen sich metergroß darstellen. Aber auch für Portraits ein sehr gutes Werkzeug.
  • Sigma 28-70 2.8. Ein klassisches "immerdrauf", wenn es schnell gehen muss und beispielsweise bei Hochzeiten von Weitwinkel auf Tele umgeschaltet werden muss.
  • Soligor 19-35mm. Das Ultraweitwinkel-Objektiv in meiner Tasche. Optimal für Landschaftsaufnahmen aller Art.

Dazu kommt das Übliche Zubehör wie Stative, Aufsatzblitz, Filter, Reflektor etc., das bei Bedarf Verwendung finden kann.

 

 

Sollten Sie Fragen zu meiner Ausrüstung haben, sprechen Sie mich gerne an. Ich habe viel Freude daran, an der Fotografie interessierte zu beraten, was die richtige Kamera für sie oder ihn ist. Denn nur weil etwas teuer ist, muss es nicht immer automatisch das Richtige sein.